Weiterverarbeitung/Finishing

Nach der Druckproduktion enden unsere Möglichkeiten noch nicht. Wir verfügen über verschiedene Maschinen zur Weiter- und Endverarbeitung der Druckprodukte. Maschinen zum Schneiden, Falzen, Lochen, Leimen, Spiralbinden sowie für die Broschürenfertigung. Für Sonderverarbeitungen arbeiten wir mit Buchbindereien zusammen, die auch besondere Bindungen umsetzen können.

 

Die Spiralbindung, auch Wire-O-Bindung genannt, ist für Broschüren, wie auch für Kataloge und Kalender geeignet. Bei der Spiralbindung lässt sich jedes einzelne Blatt um 360 Grad umschlagen. Liegt eine Broschüre mit Spiralbindung auf dem Tisch, bleibt die Seite offen. Mit der Spiralbindung können unterschiedliche Papiere verbunden werden und es sind hohe Seitenzahlen möglich. Ideal für technische Dokumentationen oder Anleitungen. Die Spiralbindung hält alles fest zusammen.

 

Die Klammerheftung mit den Drahtklammern, die von außen durch den Rücken gestochen werden und im Falz die Blätter zusammenzuhalten ist der Klassiker der Bindungsarten. Je nach Blattgröße erhalten Broschüren normalerweise zwei Klammern, gelegentlich auch mehr. Die Klammerheftung ist effektiv und preiswert. Sollen Broschüren in Ordnern abgeheftet werden, ist die Ringösenbindung die richtige Bindung dafür. Verarbeitet werden die Broschüren genauso wie bei der Klammerheftung, lediglich die Ösen sind nach außen sichtbar und lassen sich damit problemlos abheften.

 

Enthält eine Broschüre eine höhere Anzahl an Seiten, sorgt eine Klebebindung optimal für deren Zusammenhalt. Dieser Kleber ist leistungsfähig, lange haltbar, die Seiten der Broschüre lassen sich gut aufschlagen und wirken besonders hochwertig.

 

© winz.druck, Inhaber Clemens Bimczok e.K.               Kontakt